Zahnarztpraxis Flanz

Hier können Sie den Praxisflyer herunterladen

Funktionstherapie

Funktionsdiagnose und Funktionstherapie kommen zum Einsatz bei der Versorgung mit Zahnersatz und bei kieferorthopädischer Behandlung. Ebenfalls ist ein Einsatz bei Kaugelenkbeschwerden (z.B. Knacken) und Muskelschmerzen sinnvoll. Diagnostiziert wird die Stellung der Kiefer und der Zähne zueinander. Anschließend lassen sich z.B. Brücken und Prothesen besser auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten anpassen.

Parodontologie

bezeichnet eine Erkrankung des Zahnbettes - und nicht der Zähne. Diese können sich bester Gesundheit erfreuen. Trotzdem sind ihre Tage gezählt, sofern gegen die Parodontose nichts unternommen wird. Denn mit fortschreitender Erkrankung des Zahnbettes können die Zähne ihren Halt verlieren und schließlich ausfallen.
Die Ursache für die entzündliche Erkrankungsform, die Parodontitis, ist nichtentfernter Zahnbelag. Die darin enthaltenen Bakterien scheiden Giftstoffe aus. Diese haben die unangenehme Eigenschaft, zwischen Zahnfleisch und Zahn vorzudringen und dort eine Entzündung zu verursachen, die bald auf das Zahnfleisch und den Kieferknochen übergreift.

Bleaching

Viele Patienten sind ganz begeistert von Aufnahmen großer Stars in den Zeitungen - alle haben so schöne weiße Zähne! Genau so möchten sie auch aussehen. Was allerdings in einer Zeitschrift oder auf der Leinwand toll aussieht, würde im Alltag irritieren: Wirklich weiße Zähne haben Mitteleuropäer nun einmal nicht. Ihr "Weiß" ist leicht gelb-gräulich - was zum blassen Ton der Haut auch natürlicher aussieht. Wie weiß ihre eigenen Zähne normalerweise sind, wissen viele Patienten gar nicht, weil ihre Zahnreihen durch Pigmentablagerungen (Rotwein, Nikotin, Kaffee, Tee) verfärbt sind. Ehe man daran denkt, seine Zähne künstlich aufhellen (oder bleichen, die Zahnärzte sagen: "bleachen") zu lassen, sollte man erst einmal prüfen, ob das Original-Weiß nicht schon schön genug ist. Nach einer professionellen Zahnreinigung (Individualprophylaxe), wie sie heute in immer mehr Zahnarztpraxen angeboten wird, sind alle Verfärbungen beseitigt und die Zähne auf Hochglanz poliert. Jetzt kann man sich entscheiden: Weiter Aufhellen - oder nicht?

Inlays

Amalgam und auch das weiße Füllmaterial verschließen funktionell das Loch im Zahn. Sie ermöglichen schnelle und einfache Versorgung. Mit der kosmetischen, plastischen Keramik oder einer herkömmlichen Kompositfüllung versorgen wir natürlich auch Zahnfakturen oder verfärbte Zähne. Die optisch einwandfreie Behebung von Zahnschäden ist heute keine Zauberei mehr: Die zu ersetzende Zahnsubstanz wird farblich so angepasst, dass Sie und Ihre Mitmenschen eigentlich keinen Unterschied bemerken werden. Wenn einmal eine bestehende Füllung ersetzt werden muss, kann dies natürlich mit der plastischen Keramik geschehen. Wenn alte Zahnschäden optisch verschwinden, können Sie wieder unbeschwert lächeln. Die haltbarste Versorgung ist nach wie vor ein Gold- oder Keramikinlay. 

Implantologie

Beim Verlust von einem oder mehreren Zähnen bietet die moderne Implantologie Alternativen zu Brücken und Kronen: Die Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, zylinder- oder schraubenförmig und meist aus Titan. Unter lokaler Anästhesie oder leichter Narkose wird der Wurzelersatz im Kieferknochen verankert. Auf den Implantaten wird dann der fehlende Zahn befestigt. Der große Vorteil der Implantate: Der Träger kann kräftig zubeißen und fühlt sich beim Sprechen absolut sicher. Werden nur einzelne Zähne ersetzt, müssen Nachbarzähne nicht überkront werden. Die Lebensdauer von Implantaten ist bei sorgfältiger Mundhygiene und entsprechender Prophylaxe mit der "echter" Zähne zu vergleichen.

 

Für weitergehende Fragen können Sie uns gerne in der Praxis ansprechen